AKTUELLES

Clipping „Bestattungskultur 03.2021“

Clipping Bestattungskultur 03 2021

Hartung Bestattungswagen sagt mit Licht Corona den Kampf an

Desinfektion und Entkeimung sind seit jeher wichtige Aufgaben im Bestattungswesen. Denn der Schutz der eigenen Mitarbeiter steht stets an erster Stelle. Aber: Jeder verantwortungsvolle Unternehmer musste mit dem Ausbruch der Pandemie das Hygienekonzept seines Unternehmens kritisch betrachten und nach Optimierungspotenzial suchen, wie er alle am Prozess einer Bestattung beteiligten Personen vor Ansteckung schützen kann. Jeder kennt die klassischen Desinfektionmethoden.

Desinfektion mit UV-Licht

„Ja, mir ist bereits vor knapp einem Jahr das sprichwörtliche Licht aufgegangen“ erinnert sich Andreas Hartung und erklärt: „In einer Fachzeitschrift las ich, wie Rettungswagen mit Licht desinfiziert werden. Denn Licht, konkret UV-C-Strahlung mit spezieller Wellenlänge ist in der Lage, Viren, Bakterien und andere Mikroorganismen in kürzester Zeit abzutöten. Und da dachte ich: Was Sanitäter und Ärzte schützt, kann auch Bestatter im Bestattungswagen Schutz bieten. Oder?“

Binnen kurzer Zeit wurden zwei Systeme zur Desinfektion für Bestattungswagen mit UV-C-Licht entwickelt. Das eine System funktioniert im Sargraum: Bei geschlossenen Türen werden alle Oberflächen (Sargraum und Sarg) mit UV-C-Licht desinfiziert. Das zweite, in die Heiz- und Belüftungsanlage eingebaute, System schützt den Fahrgastraum. Der Luftstrom wird mit UV-C-Licht desinfiziert, sodass das Überführungspersonals gereinigte Luft atmet.

Für Neufahrzeuge und in der Nachrüstung

Diese UV-C-LED-Systeme bietet Hartung Bestattungswagen bei Neufahrzeugen an. Darüber hinaus sind die Desinfektionssysteme aber auch nachrüstbar. So kam bereits im Herbst 2020 Eschke Bestattungsfuhrwesen auf Hartung zu mit der Frage, wie Beschäftigte in Zeiten von Corona zusätzlich zu schützen sind.

Kundenmeinung aus Berlin

sehr gut funktioniert. Nicht zuletzt durch diese Maßnahme haben wir so Infektionsketten vermieden. Wir haben uns deshalb entschieden, weitere Fahrzeuge mit den Hartung-Systemen nachrüsten zu lassen. Auf diesem Wege leisten wir unseren Beitrag zum Schutz unserer Beschäftigten und zur Eindämmung der Pandemie. Der unermüdliche Einsatz unserer Mitarbeiter bestätigt uns, mit den ergriffenen Maßnahmen eine gute Entscheidung getroffen zu haben. Zugleich garantieren wir unseren Auftraggebern auch während der Pandemie die Aufrechterhaltung unseres gesamten Dienstleistungsangebots. Unser Dank gilt der Firma Hartung und unseren Mitarbeitern.“

Artikel Bestattungskultur 03-2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.